Bilfinger gibt sich sichtlich zerknirscht

Handelsblatt vom 09.03.2010 / Unternehmen und Märkte

Georg Weishaupt Düsseldorf Der Baukonzern Bilfinger Berger will den Pfusch beim U-Bahn-Bau in Köln und Düsseldorf vorbehaltlos untersuchen und die notwendigen Konsequenzen ziehen. "Wir sind dabei, umfassend und schonungslos aufzuklären", sagte Vorstandschef Herbert Bodner gestern auf einer Pressekonferenz in Mannheim. "Außerdem sind wir dabei, unser Qualitätsmanagement umfassend zu überprüfen." Bodner sagte, die Vorgänge der letzten Wochen hätten ihn getroffen. Dass "ordentlich bezahlte Mitarbeiter von Bilfinger Berger vorsätzlich technische Unterlagen gefälscht und Bewehrungsteile nicht eingebaut haben", sei völlig unakzeptabel und im Gegensatz zu allen Werten, für die der Konzern stehe. Er betonte, Bilfinger habe ein vielfach bewährtes Qualitätsmanagementsystem. Im August 2009 ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bilfinger gibt sich sichtlich zerknirscht
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 09.03.2010
Wörter: 590
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING