Aktien der Goldförderer besitzen noch Potenzial nachoben

Handelsblatt vom 09.03.2010 / Unternehmen und Märkte

Wolfgang Drechsler, Regine Palm Kapstadt, Düsseldorf Trotz der recht starken US-Währung kostet Gold mit fast 1 130 Dollar zurzeit so viel wie zuletzt vor gut sechs Wochen. Ein Grund dafür ist die erneut anziehende Goldnachfrage der Investoren. Der SPDR Gold Trust, der größte börsengehandelte Gold-Fonds der Welt, hat erstmals seit Mitte Februar wieder Zuflüsse verzeichnet. Die Aktien der Goldförderer konnten von den hohen Preisen des Edelmetalls allerdings noch nicht so recht profitieren. Analysten sehen daher noch Aufwärtspotenzial für die Aktien der Branche. Als günstig bewertet gelten zurzeit die Aktien von Newmont. Der Goldförderer verfügt über eine solide Bilanz und hohe ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Aktien der Goldförderer besitzen noch Potenzial nachoben
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 09.03.2010
Wörter: 595
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING