Sonderabgabe für Kreditinstitute geplant

Handelsblatt vom 08.03.2010 / Finanzen

Frank M. Drost Berlin Deutsche Banken müssen sich auf eine Sonderabgabe einstellen. Ob sie allerdings nur von privaten Banken oder auch von allen Sparkassen und Genossenschaftsbanken bezahlt werden muss und wie sie konkret ausgestaltet wird, steht noch nicht fest. "Bei unseren Überlegungen, wie wir die Banken an der finanziellen Bewältigung der Krise beteiligen können, genießt die Bankenabgabe Priorität", erklärte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums (BMF) auf Anfrage. Eher unwahrscheinlich sei die Einführung einer Transaktionssteuer, wie sie am Wochenende CSU-Generalsekretär Axel Dobrindt parallel zu einer Bankenabgabe forderte. Diese sollte 0,1 Prozent der Bilanzsumme betragen, sagte Dobrindt in einem Gespräch mit der ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Sonderabgabe für Kreditinstitute geplant
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 08.03.2010
Wörter: 470
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING