Nachholbedarf bei CRM-Systemen

Handelsblatt vom 02.03.2010 / Beilage oder Sonderseite

Jens Koenen Frankfurt Jahrelang haben die Hersteller von Firmensoftware für das Thema getrommelt. Kundenmanagement, im IT-Fachjargon CRM genannt, war für eine lange Zeit das Boomthema. Doch offensichtlich haben viele Unternehmen das Signal nicht gehört - oder sie wollten es nicht. Eine Studie der Unternehmensberatung Droege & Comp. zusammen mit dem Handelsblatt zeigt, dass immer noch 37 Prozent der Firmen im deutschsprachigen Raum überhaupt kein Kundenmanagement-System einsetzen. "Hier gibt es noch viel Potenzial zu heben, denn ein gutes Kundenmanagement ist ein Erfolgsgarant", sagt Torsten Frankenberger, geschäftsführender Partner bei Droege. Das gilt vor allem für die Anbieter von Standard-CRM-Programmen wie SAP, Microsoft, O ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nachholbedarf bei CRM-Systemen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 02.03.2010
Wörter: 302
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING