IT-Dienstleister GFT kommt mit leichten Blessuren durch die Krise

Handelsblatt vom 02.03.2010 / Familienunternehmen

Martin Buchenau Stuttgart Der IT-Dienstleister GFT Technologies AG gibt seine eigene Software-Sparte auf und will sich von seiner Tochter Inboxx GmbH trennen. "Wir führen vielversprechende Gespräche mit einem Interessenten", sagt Vorstandschef und Hauptaktionär Ulrich Dietz. Der GFT-Chef rechnet mit einem Abschluss noch im ersten Halbjahr. GFT hatte in den vergangenen Jahren bei Inboxx 3,5 Mio. Euro in ein System zur E-Mail-Archivierung investiert. Dietz hat aber eingesehen, dass Inboxx mit zuletzt 4,6 Mio. Euro Umsatz nicht ohne fremde Hilfe vom Fleck kommt. Aus dem Verkauf droht dem Unternehmen aber kein Buchverlust, da der Firmenwert nach Angaben von Finanzchef Jochen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: IT-Dienstleister GFT kommt mit leichten Blessuren durch die Krise
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Familienunternehmen
Datum: 02.03.2010
Wörter: 388
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING