Investmentbanker retten HSBC -Zahlen

Handelsblatt vom 02.03.2010 / Finanzen

Michael Maisch London Es waren die Investmentbanker, die im vergangenen Jahr Europas größter Bank HSBC zu einem Milliardengewinn verhalfen. Der von Stuart Gulliver geführte Bereich verdreifachte sein Ergebnis auf 10,5 Mrd. Dollar. Für die Rekordzahlen sollen Gulliver und zwei seiner Abteilungsleiter mit Prämien von neun Mio. Pfund belohnt werden. Insgesamt schüttet HSBC dennoch weniger Boni aus als die teilverstaatlichte Konkurrenz. Trotz der Leistung der Investmentbanker musste HSBC 2009 überraschend einen Gewinnrückgang hinnehmen. Höhere Abschreibungen für faule Kredite und anhaltend rote Zahlen im US-Geschäft belasteten das Ergebnis. HSBC-Chairman Stephen Green sieht denn auch noch immer "enorme Herausforderungen und Risiken". Vor ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Investmentbanker retten HSBC -Zahlen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 02.03.2010
Wörter: 619
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING