IBM sorgt für Durchblick bei Börsendaten

Handelsblatt vom 02.03.2010 / Trends Technik

Thomas Mersch Köln Genauere Analysen für Aktienhändler, Klimaforscher oder Verkehrsplaner - eine neue Methode des IT-Konzerns IBM beschleunigt die Auswertung sehr großer Datenmengen. In weniger als 20 Minuten sei es gelungen, neun Terabyte an Daten zu analysieren, teilt das Unternehmen mit. Zum Einsatz kam dabei Europas schnellster Supercomputer "Jugene" am Forschungszentrum Jülich. Mit gängigen Methoden hätte der gleiche Rechner laut IBM mehr als einen Tag für die Operation benötigt und dabei das Hundertfache an Energie verbraucht. Basis für die rasante Datenprüfung ist ein von Forschern bei IBM Research in Zürich entwickelter Algorithmus. Dieser prüft und verbessert die Genauigkeit und Zuverlässigkeit ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: IBM sorgt für Durchblick bei Börsendaten
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Trends Technik
Datum: 02.03.2010
Wörter: 218
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING