Flucht vor dem Psychodruck

Handelsblatt vom 02.03.2010 / Beilage oder Sonderseite

Lars Reppesgaard Hamburg Sven Decker macht nicht mit mehr. Der ehemalige IT-Consultant aus Wuppertal hat jahrelang Vollgas gegeben, klaglos Überstunden gekloppt, blitzschnell auf neue Kundenwünsche reagiert und stressige Projekte auf den letzten Drücker zu Ende gebracht - "der ganz normale Wahnsinn eben", wie er sagt. Vor zwei Jahren dann hatte er genug von den 60- und 70-Stunden-Wochen, den Telefonkonferenzen, für die nur während der Autofahrt Zeit war, von den Mails, die am Wochenende oder am späten Abend beantwortet werden mussten, und von dem Leben im Hotelzimmer. Er kündigte. "Seitdem habe ich einen simplen Bürojob in Teilzeit für 25 Stunden pro ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Flucht vor dem Psychodruck
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 02.03.2010
Wörter: 765
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING