Deutsche Solarfirmen drängen auf arabischen Markt

Handelsblatt vom 02.03.2010 / Unternehmen und Märkte

Georg Weishaupt Düsseldorf Was sich schon länger andeutete, ist jetzt unter Dach und Fach: Deutsche Solarfirmen kommen im arabischen Markt ins Geschäft. So investiert Solarworld in eine Siliziumproduktion im Emirat Katar. Der Bonner Hersteller von Solarzellen und Solarmodulen beteiligt sich mit 29 Prozent am Joint Venture Qatar Solar Technologies (QST). Weitere Partner sind die Qatar Foundation, die Innovationen im Emirat fördert, und die Qatar Development Bank. Die Technik liefert Centrotherm aus Blaubeuren. Die drei Joint-Venture-Partner investieren insgesamt 500 Mio. Dollar in das neue Werk, das ab dem dritten Quartal 2012 Polysilizium produzieren soll. Geplant ist anfangs eine Jahreskapazität von 3 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Deutsche Solarfirmen drängen auf arabischen Markt
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 02.03.2010
Wörter: 392
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING