Das Mikrofon verjagt die Maus aus dem Internet

Handelsblatt vom 02.03.2010 / Beilage oder Sonderseite

Chris Löwer Berlin Es wirkt wie eine nette Plauderei mit dem Computer, doch der Chat endet mit dem Abschluss einer Hausratversicherung: Die Versicherungsmitarbeiterin auf dem Schirm fragt mit sanfter Stimme, was es denn Wertvolles in der Wohnung gebe und wie die gesichert sei. Der Kunde am PC lässt sich von ihr verschiedene Angebote aufzeigen - und übersieht beinahe, dass seine Gesprächspartnerin nicht wirklich auf ihn eingeht. Die Videosequenzen lassen den Eindruck entstehen, dass hier tatsächlich eine Vertreterin ihr Bestes gibt - doch sie sind Szene um Szene vorgefertigt. Das simuliert-persönliche Gespräch kostet den Versicherungskonzern verschwindend wenig - soll aber dank ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Das Mikrofon verjagt die Maus aus dem Internet
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Beilage oder Sonderseite
Datum: 02.03.2010
Wörter: 433
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING