Wenn Alt-Eigentümer nicht loslassen können

Handelsblatt vom 17.02.2010 / Familienunternehmen

Katrin Terpitz Düsseldorf Schweren Herzens hatte der Patriarch seinen Betrieb verkauft. In der Familie gab es keinen Nachfolger für das 1 500-Mann-Unternehmen. Der neue Eigner zeigte Mitgefühl und ließ den Senior als Berater weiter in seinem Büro im vierten Stock residieren. Ein großer Fehler, wie sich herausstellte. Mitarbeiter und Kunden glaubten, der Alte habe immer noch das Sagen. Ruhe kehrte erst ein, als der neue Chef diesen ein Jahr später entnervt in ein Hinterzimmer im Erdgeschoss verbannte. "Viele Familienunternehmer können einfach nicht loslassen", hat Hendrik Weber, Berater von Deloitte, festgestellt. Er analysierte 408 Fälle von familienexterner Nachfolge. Sein Fazit: Je ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wenn Alt-Eigentümer nicht loslassen können
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Familienunternehmen
Datum: 17.02.2010
Wörter: 1125
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING