Kosmetikkonzern L′Oréal kassiert das eigene Gewinnziel

Handelsblatt vom 17.02.2010 / Unternehmen und Märkte

PARIS. Der französische Kosmetikriese L′Oréal hat sich zum Entsetzen von Börsianern nach der Vorlage enttäuschender Geschäftszahlen von seinen langjährigen Gewinnzielen verabschiedet. Der Hersteller von Garnier-Shampoos und Make-up der Marke Yves Saint Laurent erklärte, nicht mehr wie bislang ein zweistelliges Gewinnwachstum anzupeilen. "Wir wollen nicht mehr unter einem Joch arbeiten", erklärte Konzernchef Jean-Paul Agon in einem Interview mit der Agentur Reuters am Dienstag. "Verpflichtungen dieser Art können strategische Fehler verursachen." An der Börse kam der Kurswechsel schlecht an: L′Oréal-Aktien stürzten in Paris in einem stärkeren Gesamtmarkt um fünf Prozent ab und zogen in Frankfurt auch die Titel von Beiersdorf und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Kosmetikkonzern L′Oréal kassiert das eigene Gewinnziel
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 17.02.2010
Wörter: 359
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING