Familienunternehmer sind keine besseren Menschen

Handelsblatt vom 17.02.2010 / Familienunternehmen

Thorsten Giersch Düsseldorf Managerschelte betrifft längst nicht mehr nur Top-Manager, sondern auch Geschäftsführer in mittelständischen Betrieben und geschäftsführende Gesellschafter von Familienunternehmen. Skandale wie bei Schlecker sind keine Seltenheit mehr. Das inzwischen gestoppte Konzept der Drogerie-Kette, Tausende Stamm-Mitarbeiter als billigere Leiharbeiter zu beschäftigten, erregte zuletzt die Gemüter. Wie aber muss sich ein "ehrbarer Kaufmann" verhalten? Professor Jürgen Wegmann geht seit Jahren der Frage nach, was traditionelle Tugenden heute noch bedeuten. Wegmann lehrt Mittelständische Wirtschaft an den Fachhochschulen Gießen-Friedberg und Frankfurt und ist Vorstand der KWU Gesellschaft für Mittelstandsberatung. Er ist Autor des Buchs "Der ehrbare Kaufmann". Einen ehrbaren Kaufmann müsse man ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Familienunternehmer sind keine besseren Menschen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Familienunternehmen
Datum: 17.02.2010
Wörter: 409
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING