Air Berlin schielt auf größeren Niki-Anteil

Handelsblatt vom 17.02.2010 / Unternehmen und Märkte

Jens Koenen, Stefan Menzel Frankfurt, Wien Air Berlin will den Anteil am österreichischen Billigflieger Niki deutlich aufstocken. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft bestätigte gestern Gespräche mit Niki Lauda, dem früheren Formel-1-Rennfahrer und Mehrheitsgesellschafter des Wiener Unternehmens. Man sei in fortgeschrittenen Verhandlungen, hieß es bei Air Berlin dazu. Niki Lauda lehnte eine Stellungnahme ab. "Kein Kommentar", sagte eine Unternehmenssprecherin. Details werden voraussichtlich am Donnerstag bekanntgegeben. Angaben über die Höhe der geplanten Beteiligung wurden von beiden Seiten ebenfalls nicht gemacht. Die erforderliche Zustimmung des Verwaltungsrats (Board) von Air Berlin soll am heutigen Mittwoch eingeholt werden. Branchenkreise in Wien erwarten, dass die Fluggesellschaft aus Deutschland ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Air Berlin schielt auf größeren Niki-Anteil
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 17.02.2010
Wörter: 758
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING