Woran arbeiten Sie denn gerade, Herr Franke?

Handelsblatt vom 11.02.2010 / BWL & Finance

FORSCHER IM FOKUS
Unser Team untersucht in mehreren empirischen Projekten, wie Unternehmen die Kreativität von Kunden und Usern bei der Produktentwicklung sinnvoll nutzen können. Eine Möglichkeit dazu ist es, sogenannte Lead-User zu identifizieren und einzubinden, eine andere kann sein, dass man Schnittstellen für Nutzer entwickelt (Tool-Kits), damit sie ihre Produkte selbst gestalten. Eine dritte Möglichkeit ist "Crowdsourcing", also die aktive Nutzung von Communities im Internet in Form von Ideenwettbewerben. Das ist sehr neu und klappt in der Praxis manchmal hervorragend und manchmal gar nicht. Im Projekt mit meiner Doktorandin Katharina Klausberger geht es um die Entscheidung von Usern, ob und unter welchen Bedingungen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Woran arbeiten Sie denn gerade, Herr Franke?
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: BWL & Finance
Datum: 11.02.2010
Wörter: 309
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING