Stahlkonzern Arcelor verharrt im Krisenmodus

Handelsblatt vom 11.02.2010 / Unternehmen und Märkte

Martin Murphy Luxemburg Die Prognose der Geschäftsentwicklung von Arcelor-Mittal ist nicht gut. Konzernchef Lakshmi Mittal beugt sich tief über die Unterlagen auf dem Konferenztisch vor ihm, während sein Sohn Aditya Mittal die Vorhersage für das laufende Quartal präsentiert. Zwar rechnet der Weltmarktführer mit schwarzen Zahlen, aber die werden unerwartet schlecht ausfallen. So sehen es zumindest die Investoren, die sich von ihren Titeln trennen und die Aktie gestern zwischenzeitlich über fünf Prozent ins Minus schickten. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) werde im ersten Quartal bei 1,8 bis 2,2 Mrd. Dollar liegen, sagte Finanzchef Aditya Mittal gestern ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Stahlkonzern Arcelor verharrt im Krisenmodus
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 11.02.2010
Wörter: 731
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING