Rentenfondsmanager verdienen am schwachen Euro gut

Handelsblatt vom 11.02.2010 / Geldanlage

Anke Rezmer Frankfurt Währungen machen sich für Anleger bezahlt: Manager von globalen Anleihefonds haben gut an der Euro-Schwäche verdient. In einem Monat kletterte der Wert zahlreicher Fonds um vier Prozent - das ist eine Menge für Rentenfonds, die oft im Jahr nicht viel mehr erzielen. Auch 2009 schafften Bondfonds ungewöhnliche Erträge. Diese Zeiten satter zweistelliger Renditen dürften nach Ansicht von Experten aber vorbei sein. Die Euro-Schwäche sehen Manager globaler Anleihefonds eher als vorübergehend an. Dass US-Anleger ihr Geld wegen der Turbulenzen um Staatsfinanzen derzeit aus Europa abziehen, führt für Peter Huber, Gründer der Fondsboutique Starcapital, zu diesem "temporären Phänomen". Es ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Rentenfondsmanager verdienen am schwachen Euro gut
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 11.02.2010
Wörter: 553
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING