Pharmakonzerne fürchten um den Schutz ihrer Patente

Handelsblatt vom 11.02.2010 / Unternehmen und Märkte

Helmut Hauschild Neu-Delhi Eine erneute Niederlage von Bayer im Patentstreit mit dem indischen Generika-Hersteller Cipla alarmiert die internationalen Pharmakonzerne. Sie fürchten, dass sich Indien mit seinen auf Nachahmerprodukte spezialisierten Arzneimittelherstellern zu einem Einfallstor in den Patentschutz entwickelt. Der oberste Gerichtshof in Neu-Delhi lehnte am Dienstag die Berufungsklage Bayers gegen die Zulassung einer billigeren Kopie seines Krebsmittels Nexavar in Indien ab - obwohl das Medikament in Indien bis 2020 durch Patente geschützt ist. Der Fall genießt in der Branche hohe Aufmerksamkeit: Auch Roche und Bristol-Myers Squibb wehren sich vor Gericht bisher erfolglos gegen die Verletzung ihrer Patente in Indien durch Generika-Hersteller. ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Pharmakonzerne fürchten um den Schutz ihrer Patente
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 11.02.2010
Wörter: 499
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING