Den neuen Oerlikon-Chef erwartet ein Sanierungsfall

Handelsblatt vom 11.02.2010 / Namen des Tages

MICHAEL BUSCHER
Torsten Riecke Zürich Michael Buscher soll die undankbarste Aufgabe der Schweizer Industrie übernehmen. Der 44-jährige Deutsche wird ab Mai neuer Vorstandschef des schwer angeschlagenen Technologiekonzerns OC Oerlikon. Buscher löst den "Sanierer" Hans Ziegler ab, der bis zur Stabübergabe das Unternehmen als Delegierter des Verwaltungsrats weiter führen wird. Ziegler leitet den Konzern seit dem Abgang des früheren Chefs Uwe Krüger im August 2009 und bleibt dem Unternehmen als Verwaltungsrat erhalten. Oerlikon gehört zum Imperium des russischen Oligarchen Viktor Vekselberg. Buscher kommt vom Luftfahrt- und Bahntechnikanbieter Bombardier, wo er zuletzt als Präsident der Sparte für Antriebstechnik und Kontrollsysteme fungierte. Dem Vernehmen nach ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Den neuen Oerlikon-Chef erwartet ein Sanierungsfall
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 11.02.2010
Wörter: 410
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING