Wenn von 10000 Euro nur 80 Euro übrig bleiben

Handelsblatt vom 10.02.2010 / Geldanlage

Christian Schnell Frankfurt Corporate Equity Partners? "Nie gehört" werden jetzt sicher viele Börsianer sagen. Was auch besser ist. Die Aktie hat nach Berechnungen der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) von allen 287 Unternehmen im deutschen Premiumsegment Prime Standard in den vergangenen fünf Jahren am meisten verloren. Das Unternehmen ist nach eigenen Worten Europas erster börsennotierter Private Equity Spezialist für Direktbeteiligungen an Private-Equity-Management-Gesellschaften - und liegt mit 99,2 Prozent im Minus. Oder anders ausgedrückt: Wer vor fünf Jahren 10000 Euro investiert hat, dem bleiben heute noch 80 Euro. Einmal im Jahr berechnen die Aktionärsschützer, mit welchen 50 Papieren Anleger am ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wenn von 10000 Euro nur 80 Euro übrig bleiben
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 10.02.2010
Wörter: 415
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING