Opel setzt auf das Prinzip Hoffnung

Handelsblatt vom 10.02.2010 / Unternehmen und Märkte

Jens Koenen, Rebecca Zimmermann, Mark C. Schneider Frankfurt, Hamburg Das lange erwartete Konzept für die Zukunft des angeschlagenen Autoherstellers Opel wirft mehr Fragen auf, als es beantwortet. Die Ziele des Rettungsplans von General Motors (GM) für die deutsche Tochter präsentierte Opel-Chef Nick Reilly gestern in Frankfurt. Allerdings ließ er weitgehend offen, wie das Unternehmen sie erreichen will. Operativ soll Opel bereits im kommenden Jahr die Gewinnschwelle erreichen und 2012 profitabel sein. Angesichts des Absatzeinbruchs in Europa fährt Reilly die Kapazität von 1,6 Mio. Fahrzeugen pro Jahr um 20 Prozent zurück. Im Jahr 2009 fertigte Opel aber nur 1,1 ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Opel setzt auf das Prinzip Hoffnung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 10.02.2010
Wörter: 924
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING