Heideldruck strebt nach Stabilität

Handelsblatt vom 10.02.2010 / Unternehmen und Märkte

Martin Murphy Frankfurt Der weltgrößte Hersteller von Druckmaschinen, Heideldruck, will das Servicegeschäft ausbauen. Vorstandschef Bernhard Schreier sieht darin eine Möglichkeit, die Ertragsbasis des Konzerns zu verbreitern und von der Konjunktur unabhängiger zu werden. Schreier will seinen Kunden aus der Druckereibranche auch Service-Leistungen in der Logistik und in anderen Bereichen verkaufen. "Unser Vertriebs- und Servicenetz ist dafür prädestiniert", sagte er gestern bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal. Derzeit steuert der Servicebereich, der mit Beginn des neuen Geschäftsjahres in einer eigenen Sparte gebündelt wird, 30 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Mit dem Fokus auf das Servicegeschäft folgt Heidelberger einem allgemeinen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Heideldruck strebt nach Stabilität
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 10.02.2010
Wörter: 584
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING