Euro-Kurs zieht kräftig an

Handelsblatt vom 10.02.2010 / Finanzmärkte Devisen

FRANKFURT. Spekulationen auf eine EU-Hilfe für das hochverschuldete Griechenland haben gestern den Euro zeitweise deutlich steigen lassen. Nach Berichten, wonach Griechenland auf Unterstützung anderer Euro-Länder hoffen kann, beschleunigte die Gemeinschaftswährung ihren Erholungskurs und stieg zeitweise über die Marke von 1,38 Dollar. Die Gemeinschaftswährung gab aber am Abend einen Teil ihrer Gewinne wieder ab und kostete 1,3778 Dollar. Regierungssprecher Ulrich Wilhelm hatte die Darstellung, wonach eine Entscheidung über Hilfen für Griechenland praktisch gefallen sei, als unzutreffend zurückgewiesen. "Die Stimmung dreht ein wenig zugunsten des Euros", sagte ein Händler. Allerdings hänge dies auch sehr stark mit handelstechnischen Faktoren zusammen. "Die ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Euro-Kurs zieht kräftig an
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzmärkte Devisen
Datum: 10.02.2010
Wörter: 202
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING