Das Reich der Mitte punktet auch im Handel mit Iran

Handelsblatt vom 10.02.2010 / Konjunktur

Mathias Brüggmann Berlin China ist 2009 erstmals auch größter Handelspartner des Irans geworden. Das Reich der Mitte hat damit den 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union den Rang abgelaufen. Zwar hat nach offiziellen persischen Angaben der iranische Handel mit Peking 2009 insgesamt nur 29 Mrd. Dollar ausgemacht, während er mit den EU-Ländern 35 Mrd. Dollar betragen habe. Aber laut Maschid-Reza Hariri, Vizechef der iranisch-chinesischen Handelskammer, müsste mehr als die Hälfte des iranischen Außenhandels mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), der 15 Mrd. Dollar ausgemacht hatte, zum Handel Chinas mit Iran hinzugerechnet werden. Das würde den iranischen Außenhandel mit China auf rund ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Das Reich der Mitte punktet auch im Handel mit Iran
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Konjunktur
Datum: 10.02.2010
Wörter: 439
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING