Das glücklose Ende eines Kontrolleurs

Handelsblatt vom 10.02.2010 / Namen des Tages

MAX DIETRICH KLEY
Joachim Hofer München Punkt zehn Uhr wird Max Dietrich Kley auf den Knopf seines Mikrofons drücken, sich vernehmlich räuspern und die Aktionäre im Münchener Kongresszentrum begrüßen. Dem Routinier wird am Donnerstag niemand anmerken, dass diese Hauptversammlung alles andere als Routine ist. Im Gegenteil: Kley tritt nach turbulenten Jahren als Chefaufseher des Chipkonzerns Infineon ab - und hat sein Haus nicht bestellt. Mehr noch: Kley, Ex-Finanzvorstand der BASF, Ex-Präsident des Deutschen Aktieninstituts und einer der letzten Repräsentanten der alten Deutschland AG, hat das Aktionärstreffen nicht mehr im Griff. Um die Besetzung des Infineon-Aufsichtsrats ist ein offener Streit entbrannt, dessen Auslöser der ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Das glücklose Ende eines Kontrolleurs
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 10.02.2010
Wörter: 748
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING