"Wir haben keine Leichen mehr im Keller"

Handelsblatt vom 13.01.2010 / Wirtschaft und Politik

GIORGOS PAPAKONSTANTINOU
Gerd Höhler Athen Handelsblatt: Herr Minister, Ihr Premier Giorgos Papandreou sieht Griechenland "auf der Intensivstation". Wie ernst ist der Zustand des Patienten? Giorgos Papakonstantinou: Der Patient wird überleben und gesund werden. Aber klar ist: Er muss seine Lebensweise ändern. Wir können nicht mit unserem öffentlichen Sektor so weitermachen wie bisher. Wir müssen das Steuersystem, das zur Steuerhinterziehung ermutigt, reformieren. Und wir müssen unser Rentensystem, das in dieser Form nicht überlebensfähig ist, sanieren. Dafür sind wir gewählt worden, und daran arbeiten wir. HB: Die Finanzmärkte strafen Ihr Land ab: Schlechte Ratings verteuern die Kreditaufnahme und lassen die Schulden weiter wachsen. Führt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: "Wir haben keine Leichen mehr im Keller"
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 13.01.2010
Wörter: 736
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING