Strukturwandel in der Krankenhausversorgung

Handelsblatt vom 12.01.2010 / Unternehmen und Märkte

FRANKFURT. Der Krankenhausmarkt in Deutschland steckt mitten in einem großen Strukturwandel. Branchenexperten wie Günter Neubauer vom Institut für Gesundheitsökonomik sprechen von einer Ökonomisierung. Beschleunigt durch die Einführung von festen Fallpauschalen für Krankheitsfälle im Jahr 2000 ist die Effizienz deutlich gestiegen. Während die Zahl der Fälle von 1991 bis 2007 um 18 Prozent stieg, ist die Zahl der Betten um 24 Prozent gesunken. Dennoch gibt es immer noch Überkapazitäten: Die durchschnittliche Auslastung liegt laut aktuellem Krankenhausreport nur bei 77 Prozent. Um die überzähligen Betten belegen zu können, versuchen die Kliniken Patienten anzuwerben, aber auch die Liegezeit auszudehnen. Nach wie vor liegt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Strukturwandel in der Krankenhausversorgung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 12.01.2010
Wörter: 274
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING