Regierung will Bußgelder für Ratingagenturen

Handelsblatt vom 12.01.2010 / Finanzen

Sven Afhüppe, Andrea Cünnen Berlin, Frankfurt Die Bundesregierung strafft die Zügel für die Ratingagenturen. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat einen Gesetzentwurf vorbereitet, der am Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden soll. Mit dem Entwurf, der dem Handelsblatt vorliegt, setzt die Regierung die EU-Vorgaben zur strengeren Kontrolle von Ratingagenturen um. Auslöser für die Rufe nach Regulierung der Ratingagenturen war, dass die Bonitätswächter mit schwachen US-Hypotheken verbriefte Anleihen zu lange zu gut bewertet hatten. Dies hat die Finanzkrise befeuert. Ratingagenturen - die großen sind Standard & Poor′s (S&P), Moody′s und Fitch - bewerten die Bonität von Schuldnern, Anleihen und Krediten. Die hohen Sanktionen sollen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Regierung will Bußgelder für Ratingagenturen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen
Datum: 12.01.2010
Wörter: 364
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING