Fraspa zahlt 40 Millionen Euro

Handelsblatt vom 12.01.2010 / Geldanlage

Sonia Shinde Frankfurt Die Frankfurter Sparkasse (Fraspa) entschädigt die meisten ihrer rund 5000 Lehman-Kunden. Rund 4600 Anleger gaben ihre Lehman-Zertifikate an die Fraspa zurück und erhielten dafür die Hälfte des Kaufpreises. Die Fraspa hat dafür nach eigenen Angaben rund 40 Mio. Euro ausgegeben. Bundesweit haben schätzungsweise etwa 40000 Menschen ihr Erspartes in Lehman-Zertifikaten angelegt. Vertrieben hatten die Papiere vor allem Citibank, Dresdner Bank sowie Hamburger und Frankfurter Sparkasse. Die Fraspa und die Sparkasse Hannover sind bisher die einzigen Institute, die ihre Kunden pauschal entschädigen. Die Sparkasse Hannover hat 970 ihrer rund 1000 Lehman-Kunden sogar bis zu 75 Prozent der angelegten ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Fraspa zahlt 40 Millionen Euro
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 12.01.2010
Wörter: 262
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING