Die Patentkönige aus dem Schwarzwald

Handelsblatt vom 12.01.2010 / Familienunternehmen

Axel Granzow Düsseldorf Seine Kunststoffdübel sind keinem Handwerker fremd, den "Fischertechnik"-Baukasten kennt fast jedes Kind. Diese Erfindungen haben Artur Fischer unsterblich gemacht - doch der Schwabe hat weitaus mehr Produkte entwickelt. Mehr als 1 100 Ideen hat Fischer in den letzten 60 Jahren zum Patent angemeldet, was ihm den Namen "Patentkönig" einbrachte. Zu seinen wichtigsten Erfindungen zählen neben dem "Fischer-Dübel" (1958) und dem Baukasten, der ursprünglich als Werbegeschenk konzipiert war (1965), das Synchronblitzlichtgerät (1949), die Hinterschnittverankerung in Beton sowie auch ein Dübel zur Fixierung von Knochenbrüchen. Nach Angaben der Fischerwerke kommen aus der Belegschaft jährlich 14,41 Patentanmeldungen pro 1 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Patentkönige aus dem Schwarzwald
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Familienunternehmen
Datum: 12.01.2010
Wörter: 436
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING