Beim Smart geht Daimler die Puste aus

Handelsblatt vom 12.01.2010 / Unternehmen und Märkte

DETROIT. Seit zwei Jahren versucht Daimler nun die amerikanischen Autofahrer von dem sparsamen und plastikverkleideten Smart zu überzeugen - doch langsam geht dem Konzern dabei die Luft aus. Um so dringlicher wird es für Daimler, für die Marke Smart einen Partner zu finden. Das Debüt mit dem zweisitzigen Stadtflitzer auf dem amerikanischen Markt lahmt nach dem vielversprechenden Start im Jahr 2008, als die US-Verkäufe dem Konzern den ersten Gewinn bescherten. Der Verkauf des einzigen Smart-Modells, des "Fortwo", ging im vergangenen Jahr in den USA um 41 Prozent auf 14 600 Autos zurück - deutlich mehr als der 15-Prozent-Rückgang bei Daimler. ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Beim Smart geht Daimler die Puste aus
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 12.01.2010
Wörter: 391
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING