Alcon-Aktionäre werfen Novartis Knüppel zwischen die Beine

Handelsblatt vom 12.01.2010 / Unternehmen und Märkte

Torsten Riecke Zürich Die Minderheitsaktionäre des Augenheilkonzerns Alcon rebellieren gegen das Übernahmeangebot des Schweizer Pharmariesen Novartis. Anwälte der Kleinaktionäre haben gegen Novartis und den Lebensmittelriesen Nestlé eine Sammelklage in New York eingereicht: Sie fühlen sich von den beiden Konzernen über den Tisch gezogen, bietet Novartis dem Großaktionär Nestlé doch einen deutlich höheren Kaufpreis als den übrigen Anteilseignern von Alcon. In der Klageschrift wird der Abschlag auf 18 Prozent taxiert. Die Anwälte bezeichneten das Abfindungsangebot als "schäbig und unfair". Zuvor hatten bereits die unabhängigen Verwaltungsräte von Alcon ihren Unmut geäußert. Novartis hatte vergangene Woche seine Kaufoption für die Mehrheit an Alcon ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Alcon-Aktionäre werfen Novartis Knüppel zwischen die Beine
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 12.01.2010
Wörter: 433
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING