Pressearchiv > Hamburger Abendblatt > 27.01.2018 > Weltraum-Technik made in Bremen...
Logo Hamburger Abendblatt

Weltraum-Technik made in Bremen

Hamburger Abendblatt

BEATE KRANZ BREMEN:: In der Satellitenproduktion des Bremer Raumfahrtkonzerns OHB muss immer Reinluft herrschen. Um Verunreinigungen der kostbaren Technik zu vermeiden, sind Straßenschuhe nicht erlaubt. Wer die 1600 Quadratmeter große weiße Halle betritt, muss grundsätzlich Schutzkleidung tragen. Handschuhe, Haarnetz und Stoffkittel sind Pflicht. Die Luftfeuchtigkeit ist gering, die Temperatur bei 20 Grad stabil. Im Raum ragt ein zylinderförmiger dunkler Korpus in die Höhe - ein Wettersatellit im Entstehen. Er thront auf einem Metallgestell. Fünf Männer und eine Frau verlegen Kabelstränge, befestigen Halterungen, Antennen, Instrumente. Tausende Teile, die OHB bei Zulieferern maßanfertigen lässt, müssen nach genauen Bauanleitungen montiert werden. Auf der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Weltraum-Technik made in Bremen erschienen in Hamburger Abendblatt am 27.01.2018, Länge 606 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Beitrag: Weltraum-Technik made in Bremen
Quelle: Hamburger Abendblatt Online-Archiv
Datum: 27.01.2018
Wörter: 606
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Mittelstand , Satellitentechnik , Raumfahrt , Galileo Industries SA, Brüssel
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG