Pressearchiv > Hamburger Abendblatt > 16.12.2017 > Bunker weicht 30 Wohnungen...
Logo Hamburger Abendblatt

Bunker weicht 30 Wohnungen

Hamburger Abendblatt

Unweit der Osterstraße hat der Rückbau des Hochbunkers an der Ecke Müggenkampstraße/Sartoriusstraße begonnen. Der Betonbau wurde 1941/42 erbaut und hat mit seinen mehr als einen Meter starken Wänden rund 1858 Personen Schutz geboten. Auf der Konversionsfläche plant die wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg den Bau von rund 30 Wohnungen - neun davon werden staatlich gefördert sein. Nach bisherigen Planungen werden die Arbeiten für das Wohngebäude allerdings erst im Laufe des ersten Quartals 2019 beginnen können - zu umfangreich und sorgsam müssen die Abbrucharbeiten des Bunkers vorgenommen werden. "Wir wenden ein ähnliches Lärm- und Staubschutzkonzept an wie 2013 bei den Rückbauarbeiten ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Bunker weicht 30 Wohnungen erschienen in Hamburger Abendblatt am 16.12.2017, Länge 216 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Beitrag: Bunker weicht 30 Wohnungen
Quelle: Hamburger Abendblatt Online-Archiv
Datum: 16.12.2017
Wörter: 216
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Architektur , Städtebau , Immobilienmarkt , wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg GmbH
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG