Internationale Klasse in der Morgenstern-Schule

Reutlinger General-Anzeiger vom 17.12.2015 / ZEITUNG MACHT SCHULE

Unterricht - Schüler aus aller Welt lernen gemeinsam. Das ist gar nicht so einfach. Schließlich müssen Immigranten und Asylbewerber erst mal die große Sprachbarriere überwinden
REUTLINGEN. Die Christian-Morgenstern-Schule ist eine Sonderberufsfachschule zur Berufsfindung und Berufsvorbereitung auf Grundlage der Waldorfpädagogik. Hier werden normalerweise Jugendliche mit Entwicklungsverzögerungen, Lernbehinderungen, besonderem schulischen Förderbedarf, Verhaltensstörungen, Traumatisierungen, autistischen Zügen oder jugendpsychiatrischen Krankheitsbildern aufgenommen. Ziel ist es, die Jugendlichen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit zu begleiten und vorhandenen Schul- und Lebensschwierigkeiten entgegenzuwirken. Neu ist in diesem Schuljahr, dass die Christian-Morgenstern-Schule im September eine internationale Klasse eingerichtet hat. Diese wird von dem Lehrer Rolf Wieder geleitet. Rolf Wieder hat uns im Rahmen des Projektes "Zeitung macht Schule" an zwei Tagen in der Klasse aufgenommen und ist uns Rede und Antwort gestanden. Uns ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lehrmittel, Lehrer, Hochschule, Privatschule
Beitrag: Internationale Klasse in der Morgenstern-Schule
Quelle: Reutlinger General-Anzeiger Online-Archiv
Ressort: ZEITUNG MACHT SCHULE
Datum: 17.12.2015
Wörter: 598
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Reutlinger General-Anzeiger Verlags-GmbH & Co KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING