Verlage laufen Sturm gegen Internetpiraten Nachrichtenagenturen und Printmedien fürchten um ihre Inhalte - Kritik an Google

Financial Times Deutschland vom 08.04.2009 / Unternehmen

VON Lutz Knappmann, Hamburg, und Astrid Dörner, New York D ie Diskussion um Urheberrechtsverletzungen im Internet nimmt an Schärfe zu. Mehrere große Medienkonzerne laufen Sturm gegen die unerlaubte digitale Verwertung ihrer Inhalte. Die US-Nachrichtenagentur Associated Press (AP) kündigte gestern ein hartes Vorgehen an. "Wir können nicht länger zuschauen, wie sich andere unter Berufung auf eine fehlgeleitete, unbegründete Rechtsauslegung mit unserer Arbeit davonmachen", sagte AP-Verwaltungsratschef Dean Singleton. In Deutschland erneuerte der Vorstandsvorsitzende des Axel-Springer-Verlags, Mathias Döpfner, seine Forderung nach einem gesetzlichen Leistungsschutzrecht für Verlage. Zuvor hatte Rupert Murdoch, Chef des US-Medienkonzerns News Corp., gezielt die Internetsuchmaschine Google angegriffen. "Sollten wir Google ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rechtsgebiet-Urheberrecht, Suchmaschine, Elektronisches Publizieren, Werbung
Beitrag: Verlage laufen Sturm gegen Internetpiraten Nachrichtenagenturen und Printmedien fürchten um ihre Inhalte - Kritik an Google
Quelle: Financial Times Deutschland Online-Archiv
Ressort: Unternehmen
Datum: 08.04.2009
Wörter: 618
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Gruner + Jahr AG + Co

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING