Pressearchiv > Frankfurter Rundschau > 16.04.2018 > Risse im Druckbehälter...
Logo Frankfurter Rundschau

Risse im Druckbehälter

Frankfurter Rundschau vom 16.04.2018 / Wirtschaft

D as umstrittene belgische Kernkraftwerk Tihange 2 nahe der deutschen Grenze verletzt nach Einschätzung eines Experten-Netzwerks international anerkannte Sicherheitskriterien. Der Reaktor mit Tausenden Rissen müsse nach dem jetzigen Stand der Erkenntnisse vorerst stillgelegt werden, heißt es in einer Erklärung, die das Netzwerk Inrag auf seiner Fachtagung am Samstag in Aachen verabschiedet hat. Der Betreiber Electrabel widersprach: "Die drei Reaktorblöcke von Tihange werden vollkommen sicher betrieben und erfüllen sämtliche Sicherheitsanforderungen der Kontrollbehörden." Nach Auffassung der Netzwerk-Experten ist die Herkunft der Risse im Reaktordruckbehälter nicht mit ausreichender Sicherheit geklärt, wie sie am Freitag in Aachen erklärten. "Das Teil hätte nie eingebaut werden ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Risse im Druckbehälter erschienen in Frankfurter Rundschau am 16.04.2018, Länge 262 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,09 €

Metainformationen

Beitrag: Risse im Druckbehälter
Quelle: Frankfurter Rundschau Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 16.04.2018
Wörter: 262
Preis: 3,09 €
Schlagwörter: Informationstechnik , Kernkraftrisiko , Electrabel SA, Brüssel, Kernkraftwerk
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Druck- und Verlagshaus