Pressearchiv > Frankfurter Rundschau > 27.05.2014 > Der Mensch, das Kunstwerk...
Logo Frankfurter Rundschau

Der Mensch, das Kunstwerk

Frankfurter Rundschau vom 27.05.2014 / Feuilleton

Von Miriam Keilbach Als Norwegen 1914 eine Ausstellung zu "100 Jahre Grundgesetz" eröffnete, zogen 80 Senegalesen in einen menschlichen Zoo, "Kongolandsbyen" ("Das Kongo-Dorf") genannt. 1,5 Millionen Menschen - zwei Millionen wohnten damals im Land - schauten sich an, wie schwarze Kinder, Männer, Frauen in spärlichen Hütten lebten, kochten, schliefen. Ein Relikt aus vergangenen Zeiten, könnte man meinen. Doch 100 Jahre später, im Jahr 2014, steht "Kongolandsbyen" erneut mitten in Oslo. Kinder spielen in den 14 Hütten im Frognerpark. Einige der allesamt leeren Hütten bestehen nur aus einem Dach, in der Mitte ist Platz für die Dorfgemeinschaft. Asiatische und deutsche Touristen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der Mensch, das Kunstwerk erschienen in Frankfurter Rundschau am 27.05.2014, Länge 567 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,09 €

Metainformationen

Beitrag: Der Mensch, das Kunstwerk
Quelle: Frankfurter Rundschau Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 27.05.2014
Wörter: 567
Preis: 3,09 €
Schlagwörter: Bevölkerung , Kunst , Norwegen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Druck- und Verlagshaus