Pressearchiv > Frankfurter Neue Presse > 14.02.2018 > Blumen im Abo Valentinstag Online-Händler erprobe...
Logo Frankfurter Neue Presse

Blumen im Abo Valentinstag Online-Händler erproben neues Vertriebsmodell

Frankfurter Neue Presse vom 14.02.2018 / Wirtschaft

Berlin. Ein Strauß Dahlien auf dem Küchentisch, gefüllte Tulpen oder Disteln in der 50er-Jahre-Vase: Wenn es nach Bloggern und Blumenhändlern ginge, würden so unsere Wohnung aussehen - und zwar jede Woche. Mehrere Unternehmen bieten inzwischen Abo-Modelle für Blumen an. Das niederländische Start-up Bloomon zum Beispiel, die von Fleurop übernommene Marke Bloomy Days, sogar der Discounter Lidl. Blumen sind in Deutschland ein Milliardenmarkt. Private Haushalte gaben 2017 rund 1,9 Milliarden Euro für Schnittblumen aus, wie Anne Reifenhäuser von der Agrarmarkt-Informations-Gesellschaft sagt. Das seien drei Prozent weniger gewesen als im Vorjahr, die Ausgaben schwankten über die Jahre immer mal. Die kleinen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Blumen im Abo Valentinstag Online-Händler erproben neues Vertriebsmodell erschienen in Frankfurter Neue Presse am 14.02.2018, Länge 576 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,25 €

Metainformationen

Beitrag: Blumen im Abo Valentinstag Online-Händler erproben neues Vertriebsmodell
Quelle: Frankfurter Neue Presse Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 14.02.2018
Wörter: 576
Preis: 2,25 €
Schlagwörter: Informationstechnik , Lebensmittel , Werbung und Marketing , Vertrieb
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Frankfurter Neue Presse