Pressearchiv > Frankfurter Neue Presse > 07.02.2017 > Radeberger stellt sich neu auf Beteiligung an Soci...
Logo Frankfurter Neue Presse

Radeberger stellt sich neu auf Beteiligung an Social Media Agentur - Brauereigruppe sieht sich als Vorreiter der Branche

Frankfurter Neue Presse vom 07.02.2017 / Wirtschaft

Frankfurt. Es kommen unruhige Zeiten auf die deutschen Bierbrauer zu. Das prophezeit der Geschäftsführer der Radeberger Gruppe Niels Lorenz. "Unsere Branche ist nicht auf Rosen gebettet, im Gegenteil", sagt er. Schuld daran seien vor allem der Konsolidierungsdruck durch massive Überkapazitäten im Markt sowie die abnehmende Wertschöpfung. Außerdem stehe der Biermarkt vor tiefen Einschnitten. "Das Einkaufsverhalten unserer Kunden, unsere Kommunikation mit den Endverbrauchern, die Erwartungen unserer Kunden an uns und damit an unsere Mannschaften verändern sich rasant und umfassend", sagt Lorenz. Dazu zähle beispielsweise, dass Haushaltsgeräte bereits in der Lage seien, automatisch Getränke zu bestellen. "Das fordert von uns als Hersteller ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Radeberger stellt sich neu auf Beteiligung an Social Media Agentur - Brauereigruppe sieht sich als Vorreiter der Branche erschienen in Frankfurter Neue Presse am 07.02.2017, Länge 514 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,25 €

Metainformationen

Beitrag: Radeberger stellt sich neu auf Beteiligung an Social Media Agentur - Brauereigruppe sieht sich als Vorreiter der Branche
Quelle: Frankfurter Neue Presse Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 07.02.2017
Wörter: 514
Preis: 2,25 €
Schlagwörter: Lebensmittel , Werbung und Marketing , Dr. August Oetker KG, Radeberger Gruppe Holding GmbH, Frankfurt am Main
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Frankfurter Neue Presse