2.1 Kulturelle Brücken als Geschäftsidee... | Frankfurter Neue Presse
 

Kulturelle Brücken als Geschäftsidee Fünf geschäftstüchtige Studenten wollen die deutsche Bildungslandschaft für chinesische Schüler öffnen

Frankfurter Neue Presse vom 10.12.2013 / Lokales

Frankfurter Süden. Die deutsch-chinesische Niederräderin Wenxin Zhang (23) unterstützt ihre chinesischen Landsleute seit Jahren bei deren Bemühungen, in Deutschland Fuß zu fassen. Sie organisiert Sprachkurse, hilft bei Behördengängen und steht bei der Eingewöhnung mit Rat und Tat zu Seite. Gemeinsam mit Ulrike Nienhaus (20), Li Geng (22) und zwei weiteren Kommilitonen der Wiesbadener European Business School (EBS) hat Zhang das Unternehmen "German Education Partners" gegründet, um chinesische Schüler an deutsche Internate zu vermitteln. Hierin wittern die geschäftstüchtigen Wirtschafts-Studenten eine Marktlücke. "Wir wollen nicht nur Internatsplätze vermitteln, sondern die Austausch-Schüler auch auf ihren Aufenthalt in Deutschland vorbereiten und betreuen", erläutert Wenxin ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schule, Studium, Auslandstätigkeit, Volksrepublik China
Beitrag: Kulturelle Brücken als Geschäftsidee Fünf geschäftstüchtige Studenten wollen die deutsche Bildungslandschaft für chinesische Schüler öffnen
Quelle: Frankfurter Neue Presse Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 10.12.2013
Wörter: 607
Preis: 2,21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Frankfurter Neue Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING