Pressearchiv > F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung > 22.05.2018 > Ein miserabler Mörder, der exquisite Prosa schreib...
Logo F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein miserabler Mörder, der exquisite Prosa schreibt Diesen Roman muss man einfach hören: Vladimir Nabokovs "Verzweiflung" ist ein kriminelles Meisterwerk

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.05.2018, S. 012 / Seitenüberschrift: Hörbuch Ressort: Feuilleton

Fischer-Dieskau des Wortes, Caruso des Hörbuchs, König der Vorleser - der im Jahr 2002 verstorbene Gert Westphal gehörte lange zu den meistgepriesenen Größen der akustischen Literaturvermittlung. Berühmt sind insbesondere seine Lesungen Fontanes und Thomas Manns, aber gerade die gehören nicht zu seinen allerbesten. Sie wirken heute ein wenig zu onkelhaft im Ton, geben zu viel Gemüthaftigkeit in die Texte. Westphal konnte aber auch ganz anders. Das zeigt zum Beispiel seine bemerkenswert kühle Lesart von Flauberts "Madame Bovary"; das zeigt vor ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ein miserabler Mörder, der exquisite Prosa schreibt Diesen Roman muss man einfach hören: Vladimir Nabokovs "Verzweiflung" ist ein kriminelles Meisterwerk erschienen in F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung am 22.05.2018, Länge 981 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,68 €

Metainformationen

Beitrag: Ein miserabler Mörder, der exquisite Prosa schreibt Diesen Roman muss man einfach hören: Vladimir Nabokovs "Verzweiflung" ist ein kriminelles Meisterwerk
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Hörbuch Ressort: Feuilleton
Datum: 22.05.2018
Wörter: 981
Preis: 4,68 €

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung