Rasterfahndung Scheinwerfer mit 6000 Pixeln sollen 2020 serienreif sein

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.10.2016, S. 0T2 / Seitenüberschrift: Technik und Motor Ressort: Techn

Je engmaschiger die Kontrollen, desto geringer die Gefahr, dass der Gesuchte durch das Raster fällt. Was der Kripo bei der Fahndung nutzt, inspiriert die Entwickler von Autoscheinwerfern. Oberklassefahrzeuge kommen zunehmend mit Matrix-Scheinwerfern daher (F.A.S. vom 3. Juli 2016). Deren Grundprinzip ist einfach: Das Fernlicht bleibt immer an und wird nur an jenen Stellen gedimmt, an denen entgegenkommender Verkehr geblendet würde. Die Detektivarbeit übernimmt eine hinter der Windschutzscheibe montierte Videokamera. Das Dimmen einzelner Segmente erfolgt dadurch, dass jede Leuchtdiode ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Rasterfahndung Scheinwerfer mit 6000 Pixeln sollen 2020 serienreif sein
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Technik und Motor Ressort: Techn
Datum: 18.10.2016
Wörter: 546
Preis: 5 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING