Dutertes Wendemanöver Der Präsident der Philippinen sucht die Nähe Chinas und bringt damit das Machtgefüge der Region ins Wanken / Von Till Fähnders

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 18.10.2016, S. 003 / Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik

BANGKOK, 17. Oktober. Bislang war der philippinische Präsident Rodrigo Duterte international vor allem mit derben Sprüchen in Erscheinung getreten, mit denen er etwa den Papst, den amerikanischen Präsidenten und die Europäische Union beleidigte. Auch wegen seiner brutalen Anti-Drogen-Kampagne mit Tausenden Toten steht er international in der Kritik. Nun schickt sich der Präsident an, quasi im Alleingang das Machtgefüge in Asien ins Wanken zu bringen. An diesem Dienstag trifft Duterte zu einem viertägigen Besuch in China ein. Sollte er dabei die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Dutertes Wendemanöver Der Präsident der Philippinen sucht die Nähe Chinas und bringt damit das Machtgefüge der Region ins Wanken / Von Till Fähnders
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik
Datum: 18.10.2016
Wörter: 949
Preis: 5 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING