Wer hat Deutungshoheit über das Genom?

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22.11.2013, S. 007 / Seitenüberschrift: Bildungswelten Ressort: Politik

Zwischen Kommerz und Patientenfürsorge: Genetische Diagnostik sollte an Unikliniken angebunden werden und nicht Ärzten und Krankenkassen überlassen werden. Von H.-Hilger Ropers In diesen Tagen sucht eine Gruppe von 17 Politikern unter Leitung von Jens Spahn und Karl Lauterbach, den gesundheitspolitischen Sprechern von CDU und SPD, nach Gemeinsamkeiten in Gesundheit und Pflege - als Basis für die Politik der geplanten großen Koalition während der kommenden Legislaturperiode. Vom Ausgang dieser Gespräche hängt mehr ab, als den meisten Teilnehmern der Arbeitsgruppe bewusst sein ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wer hat Deutungshoheit über das Genom?
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Bildungswelten Ressort: Politik
Datum: 22.11.2013
Wörter: 1525
Preis: 5 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING