Pressearchiv > F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung > 26.03.2011 > Putenministerin...
Logo F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Putenministerin

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26.03.2011, S. 042 / Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton

Astrid Grotelüschen war nur acht Monate lang Ministerin. In dieser Zeit wurde sie zweimal zum Symbol. Zuerst dafür, dass es der normale Bürger in die Politik schaffen kann. Danach dafür, dass er darin umkommt. Geschichte eines Scheiterns. Von Jan Grossarth An der Eingangstür hängt ein Trockenblumengesteck, an dem Herzen aus Filz baumeln. Auch innen ist das Haus dekoriert. Vor der Garderobe steht ein Igelchen mit Stacheln aus Stroh. Das Wohnzimmer ist hell und mit viel Holz, draußen wehen die Äste im ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Putenministerin erschienen in F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung am 26.03.2011, Länge 2423 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,68 €

Metainformationen

Beitrag: Putenministerin
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton
Datum: 26.03.2011
Wörter: 2423
Preis: 4,68 €

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung