Vertreibung 1938

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.11.2006, S. 008 / Seitenüberschrift: Briefe an die Herausgeber Ressor

Zu "Warschau empört über Köhlers Auftritt bei den Vertriebenen" (F.A.Z. vom 4. September): Polen haben Deutsche vertrieben, aber nicht nur Deutsche. Bereits vor dem Krieg geschahen polnische Verbrechen und nicht nur Deutschen gegenüber. Den wenigsten ist bekannt, daß Polen am 30. September 1938 im Gefolge des "Münchner Abkommens" der tschechoslowakischen Regierung ein Ultimatum stellte, mit dem bis zum 2. Oktober 1938 die Abtretung des sogenannten "Olsa-Gebietes" mit den Städten Teschen, Freistadt (Karwin) und Oderberg an Polen verlangt wurde. D ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Vertreibung 1938
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Briefe an die Herausgeber Ressor
Datum: 14.11.2006
Wörter: 388
Preis: 4.49 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING