Regierung in Beirut trotzt Drohungen der Hizbullah Tribunal zum Hariri-Mord beschlossen / Der letzte prosyrische Minister tritt zurück

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.11.2006, S. 001 / Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik

BEIRUT, 13. November (Reuters/AFP/dpa). Die libanesische Regierung hat am Montag den Vorschlag der Vereinten Nationen für ein Sondertribunal angenommen, vor dem sich die Verdächtigen im Mordfall Hariri verantworten sollen. Im Zusammenhang mit dem Attentat wurden vier ranghohe libanesische Generäle festgenommen. UN-Ermittler erhoben zudem schwere Vorwürfe gegen Regierungsmitglieder des Nachbarlands Syrien, wo das geplante Gericht auf Widerstand stößt. Die Sitzung des Kabinetts fand ohne die sechs zurückgetretenen Minister statt, von denen fünf prosyrische Schiiten sind. "Heute sind wir auf dem Weg, d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Regierung in Beirut trotzt Drohungen der Hizbullah Tribunal zum Hariri-Mord beschlossen / Der letzte prosyrische Minister tritt zurück
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik
Datum: 14.11.2006
Wörter: 413
Preis: 4.49 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING