Fokkers Flugzeugfabrik

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.11.2006, S. 0T2 / Seitenüberschrift: Technik und Motor Ressort: Techn

Der "Rote Baron" Manfred von Richthofen und sein Fokker-Dreidecker sind Stichwörter für legendäre Fliegergeschichten aus dem Ersten Weltkrieg. Das bewegte Leben des Flugzeugbauers Anthony H. G. Fokker dagegen ist kaum bekannt. In der mecklenburgischen Landeshauptstadt Schwerin stehen noch zwei Hallen der damaligen Flugzeugfabrik. Von 1913 bis 1919 hatte Fokker dort Tausende von Flugzeugen bauen lassen. Heute beeindruckt hier - direkt am Schweriner See - vor allem die Idylle. Knapp zwei Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums liegt abseits des Verkehrs eine Halbinsel ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Fokkers Flugzeugfabrik
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Technik und Motor Ressort: Techn
Datum: 14.11.2006
Wörter: 621
Preis: 4.49 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING