Der deutsche Radprofi fühlt sich bei den Münchner "Sixdays" als Teil eines Amüsierbetriebs Auch der gestürzte Zabel ist eine Bereicherung

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.11.2006, S. 031 / Seitenüberschrift: Sport Ressort: Sport

MÜNCHEN. Die Polizeiinspektion 43 Olympiapark ist auch in der Olympiahalle vertreten. An ihrem Stand weist sie darauf hin, was tunlichst zu vermeiden ist beim Radfahren. Freihändig fahren zum Beispiel. Das kostet fünf Euro Strafe - natürlich nur im Straßenverkehr. Auf der Bahn ist das, sofern es die Situation zuläßt, erlaubt. Die Beamten können das allabendlich sehen, sie müssen nur einen Blick auf das Holzoval in der Olympiahalle werfen. Dabei werden ihnen sogar allerlei Kapriolen geboten beim bunten, wilden Kreiseln; manchmal ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Der deutsche Radprofi fühlt sich bei den Münchner "Sixdays" als Teil eines Amüsierbetriebs Auch der gestürzte Zabel ist eine Bereicherung
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Sport Ressort: Sport
Datum: 14.11.2006
Wörter: 646
Preis: 4.49 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING